Alle Tipps & Tricks rund um Sport & Bewegung

Holen Sie sich Anregungen zu allen Facetten des Lebens. Von A wie Auto bis W wie Wissen!
Und geben Sie Ihre eigenen Erfahrungen weiter.
Schnelle, hilfreiche Tipps und Tricks zu alltäglichen Dingen – was die Oma noch wußte!

Teilen Sie mit uns Ihre eigene Tipps & Tricks. Einfach HIER klicken und los geht´s

Tipp der Woche KW 23: Leichte Übungen am Schreibtisch gegen Verspannungen

Wenn man einige Stunden am Schreibtisch verbracht hat wird man meist müde und steif. Mit leichten Übungen zum Strecken und Stärken der Muskeln, die Sie leicht am Schreibtisch machen können, verscheuchen Sie aufkommende Müdigkeit und Steifheit. Versuchen Sie es einmal mit folgenden Übungen: ...


    Tipp der Woche KW 15: Machen Sie Ihr Fahrrad frühjahrsfit

    • Endlich ist es soweit: Die letzten Schneereste verschwinden, die Tage werden immer länger und die Temperaturen steigen – jetzt ist es an der Zeit, den Drahtesel aus seinem Winter-quartier zu holen und die Fahrrad-Saison einzuläuten. Zuvor sollten Sie aber prüfen, ob Ihr Fahrrad nach der langen Ruhezeit auch tatsächlich gut in Schuss ist. Hier erfahren Sie, worauf Sie besonders achten sollten:Richtiger Luftdruck
      •    Prüfen Sie, ob genügend Luft in den Reifen ist. Ist das nicht der Fall, muss der Reifen nicht zwangsläufig kaputt sein. Pumpen Sie die Reifen auf und kontrollieren Sie einige Zeit später, ob Luft entwichen ist. Der Reifen sollte beim Draufdrücken nicht nachgeben.

      Funktionierende Beleuchtung
      •    Kontrollieren Sie die Funktion von Vorderlampe und Rücklicht, eventuell ist eine Birne kaputt oder die Batterien der LED-Lampe sind nach den langen Winter-monaten leer.

      Check der Bremsen
      •    Sollten die Bremsen nicht einwandfrei funktionieren, unbedingt eine Werkstatt aufsuchen. Bei quietschenden Bremsen schafft oft das Reinigen der Felgen Abhilfe, am besten mit einer Bürste, Wasser und etwas Geschirrspülmittel.

      Einwandfreie Gangschaltung
      •    Machen Sie am besten eine kleine Probefahrt und prüfen Sie, ob Sie problemlos schalten können oder ob etwas nicht so funktioniert, wie es soll. Sollten Sie Unstimmigkeiten bemerken, gehen Sie in eine Werkstatt.

      Gut geschmierte Fahrradkette
      •    Prüfen Sie, ob die Fahrradkette noch gut geölt ist. Dies ist wichtig, um ein eventuelles Einrosten zu verhindern, außerdem könnten auch andere Teile des Fahrrads Schaden davontragen. Für diesen Zweck können Sie z.B. ein spezielles Kettenspray verwenden.

      Fest sitzender Sattel
      •    Kontrollieren Sie, ob der Sattel richtig sitzt – er sollte fest und in der Mitte sitzen. Sollte dies nicht der Fall sein, ziehen Sie die Schraube nach.


      Isometrische Übungen

      Eine gute Möglichkeit zum Fitbleiben sind isometrische Übungen.

      Es handelt sich hierbei um kurzes Anspannen und Entspannen von Muskeln und Muskelgruppen.

      Zwei bewährte Übungen:
      Hüftbreit kurz vor einen Türrahmen stellen, beide Handflächen an den Türstock legen. Abwechselnd mit der linken und rechten Hand kurz fest gegen den Türrahmen pressen und wieder entspannen. Jede Seite 15mal. Sie können auch mit beiden Händen gleichzeitig drücken, dann 30mal.
      Hüftbreit hinter einen Stuhl stellen, Hände oben auf die Stuhllehne legen. Fest nach unten pressen, als wollten sie den Stuhl in den Boden drücken. Dies können sie auch abwechselnd machen (linke Hand, rechte Hand). Zwischendurch immer kurz entspannen. Auch diese Übung 15mal pro Hand. Oder mit beiden Händen 30mal.
      Diese Übungen stärken die Armmuskeln und den Oberkörper.
      Versuchen sie es einfach mal!


        Auch beim Wassersport darf man das Trinken nicht vergessen!

        Bei jedem Sport arbeiten die Muskeln auf Hochtouren, auch beim Schwimmen. Das erzeugt Wärme. Darauf reagiert der Körper mit Schwitzen, selbst wenn er sich im Wasser befindet. Wer daher intensiv über 30 Minuten lang schwimmt, der kann diesen Flüssigkeitsverlust durchaus als Leistungsabfall zu spüren bekommen. Sportmediziner raten daher dazu, auch beim Schwimmen zwischendurch zur Flasche Apfelsaftschorle zu greifen.


          Franzbranntwein hilft gegen Muskelkater

          Wenn man nach einer langen Wanderung, Fahrradtour, oder schwerer ungewohnter Arbeit nach Hause kommt, sollte man ein warmes Bad nehmen und danach die Füße und Arme kräftig mit Franzbranntwein mehrmals einreiben! Es treten dann keine Muskelverhärtungen und Schwellungen auf, die nach 8-24 Stunden den gefürchteten Muskelkater verursachen.


            Sportschuhe

            Um meine Sportschuhe beim Waschen in der Maschine zu schützen, stecke ich sie in dunklere Kopfkissenbezüge (oder in selbstgenähte Baumwollturnbeutel) und wasche sie mit einem desodorierenden Flüssigwaschmittel für Sportsachen in der Waschmaschine im Feinwaschgang. Wenn die Schuhe außen noch sauber sind, reicht es auch aus, die herausnehmbaren Sohlen von Zeit zu Zeit zu reinigen.


              Wanderkarten ohne Brille oder Lampe lesen

              Wenn die Wege und Details auf der Wanderkarte zu klein gedruckt sind: mit der Digitalkamera abfotografieren und im Display heran zoomen – schon ist alles auch ohne die ewig vergessene Lesebrille und sogar im Dämmern gut erkennbar!


                Fitnesstraining gegen Rückenschmerzen

                Wenn sie aufgrund von Rückenschmerzen in ärztlicher Behandlung sind oder begeben wollen, lassen sie sich Fitnesstraining unter Aufsicht eines Trainiers verschreiben. Sonst sollten sie trotzdem auf jeden Fall sich die Rückenübungen beim Fitnessstudio genau erklären lassen und diese regelmäßig machen. Ich kann ihnen aus eigener Erfahrung versichern, das Fitnesstraining sehr wirkungsvoll gegen Rückenschmerzen ist.


                  Gesundheit -Gesund bleiben

                  1.Früh,nach dem Aufstehen eine Runde im freien Laufe/Joggen/Fahrradfahren(Fettverbrennung sehr gut) 1/2-1Std.(kostet Überwindung aber es klappt)

                  2.Frühstücken sehr gut, Mittagessen gut-sehr gut(je nach Appetit) Abedbrot entfällt(bei Hunger Obst oder Schnitte-Keks o.ä.)aber wenig.

                  3.Multivitalstoff-Präparate einehmen=Vitamine

                  das sind Antioxidationsmittel die brauchen wir!!

                  4.weiteres Trimmen: 2X in der Woche = Laufen/Joggen oder Fahrradfahren.(Zu 1. 2-2,5Std=15Km 2. 1 – 1,5Std.=30-35Km) das geht, mit ein Kumpel noch besser weil auch die Unterhaltung nich zu kurz kommt!! –der Weg(die Gesundheit) ist das Ziel!

                  Glaubt mir es macht Spass,ist gut gegen Bluthochdruck und gegen die Ringe über die Hüfte. Sehen kann man viel-es gibt auch romantische Eindrücke. Auch kommunikative Kontakte bilden sich-es sind nicht alle eingebildet wie sie darstellen, so ein Pumuffelskopp öffnet sich und da kommen tolle Standpunkte heraus.

                  Invidualisten sind wir alle und bleiben es auch. Das Leben ist schön, Leben heist Kämpfen!!!


                    Muskelkrampf schnell beseitigen

                    Benötigte Gegenstände: Glas, Wasser, Magnesium-Brausetablette

                    Vorgehen:

                    • Man nehme eine Magnesium-Brausetablette, legt sie in das Glas und füllt das Glas mit ca. 200 ml Wasser.
                    • Nachdem sich das Magnesium vollständig aufgelöst hat, trinkt man die Mischung zügig aus. Binnen 5 Minuten hat sich der Krampf gelöst.

                      Aktiv bleiben

                      Dieses Motto muß für jeden gelten! Z. B. beim Aquajogging im Hallenbad im tiefen Wasser. Schwimmgürtel nicht vergessen!


                        Geschmeidige Wanderfüsse

                        Wussten sie schon, dass Hirschhorntalg die Füsse besonders vor Blasen schützt und sie zudem extrem geschmeidig macht? Wer viel wandert oder läuft sollte darauf nicht verzichten.


                          zum Shop