Das Beste für alle Lebenslagen

Holen Sie sich Anregungen zu allen Facetten des Lebens. Von A wie Auto bis W wie Wissen!
Und geben Sie Ihre eigenen Erfahrungen weiter.
Schnelle, hilfreiche Tipps und Tricks zu alltäglichen Dingen – was die Oma noch wußte!

Teilen Sie mit uns Ihre eigene Tipps & Tricks. Einfach HIER klicken und los geht´s

Tipp der Woche KW 32: Wechseln Sie häufig Ihre Handtücher

Handtücher, Badetücher und Waschlappen gehören zu den Dingen, die täglich gebraucht werden. Jeder trocknet sich gerne mit einem flauschigen, weichen Handtuch ab, doch Handtücher sind auch Brutstätten für Keime. Umso wichtiger ist es, sie häufig zu wechseln und bei höchstmöglichen Temperaturen zu waschen. Hier ein paar Tipps zur richtigen Pflege: ...


    Tipp der Woche KW 31: Keller im Sommer richtig lüften

    Warme Sommertage verleiten dazu, den Keller durchzulüften, um den typisch muffigen Kellergeruch zu vertreiben. Wenn Wohnräume im Keller liegen, etwa in einer Einliegerwohnung, ist der Drang zum Lüften besonders groß, zumal die Luft dadurch auf natürlichem Weg erwärmt werden kann. Aber dieses Vorgehen birgt Risiken. ...


      Tipp der Woche KW 30: Wenn die Wohnung im Sommer zu heiß wird

      Jetzt ist Sommerzeit und die meisten von uns wünschen sich Sonne und Sommerwärme satt – doch was tun, wenn das Thermometer tagelang locker die 30 Grad-Marke übersteigt und die eigenen vier Wände aufheizt? Hier finden Sie ein paar Tipps, wie Sie Ihre Wohnung einigermaßen kühl halten können ...


        Tipp der Woche KW 29: Mehr Olivenöl an jedem Tag

        Zahlreiche Studien bestätigen die herzschützende Wirkung von Olivenöl. Den niedrigsten Säuregehalt hat die Qualität „extra vergine“, ein Öl, das auch die besten cholesterin-senkenden Eigenschaften hat und die meisten Antioxidantien enthält. Nehmen Sie es in Ihren täglichen Speiseplan auf, es passt zu fast allem. Hier finden Sie Tipps, wie Sie das ganz einfach erreichen können: ...


          Blumenständer

          Wie aus einer Kabeltrommel ein Blumenständer geworden ist.Habe unter einer Kabeltrommel 4 Holzklötze von 10 x 10 cm genagelt.Die untere Plattform mit Holzklötzen verbreitert und dann mit Hünerdraht die beiden Flächen versehen.Als Begrenzung habe ich beide Flächen mit einer druckimprägnierten Beetumrandung verschraubt und dann eine dünne Schicht ,ca.20 mm,Betonmörtel aufgetragen.Nach dem aushärten mit Fliesenkleber Mosaiksteine verklebt und verfugt.Da ich alles aus Resten machte hat es quasi nichts gekostet. Bilder kann ich liefern.


            Tipp der Woche KW 28: Grillen leicht gemacht

            Was wäre der Sommer ohne Grillvergnügen auf Balkon oder Terrasse? Egal, ob Kohlen- oder Gasgrill: Gegrilltes schmeckt einfach besonders lecker. Rund ums Grillen gibt es allerdings einiges zu tun. Wer dabei einige Tipps berücksichtigt, hat am Ende weniger Arbeit und mehr Spaß. ...


              Wenn die Zahlung der Arbeitsagentur nicht rechtzeitig kommt:

              Es kommt imer wieder bei der Agentur für Arbeit vor, dass die Auszahlung bewilligter Leistungen auf sich warten lässt. Hier gibt es die Möglichkeit, einen Antrag auf die Gewährung eines Vorschusses zu stellen, indem man sich auf die gesetzliche Bestimmung im Sozialgesetzbuch I (§42 SGBI) beruft.


                Tipp der Woche KW 27: Das verbirgt sich hinter Chat-Abkürzungen

                In den meisten Chats kommen Abkürzungen vor, die sich auf englische Redewendungen beziehen und oft Gefühle oder Formelhaftes ausdrücken. Sie werden verwendet, damit man möglichst Zeit und Zeichen (= Tippen) sparen kann. Eine der bekanntesten Abkürzungen ist ROTFL (Rolling On The Floor Laughing), was so viel bedeutet wie: „Ich könnt mich Kugeln vor Lachen.“ Weitere Abkürzungen und ihre Bedeutung: ...


                  Wildlachs in der Mikrowelle

                  Aufgrund eigener Erfahrung, empfehle ich, Wildlachs in der Mikrowelle nicht ohne Abdeckung zu erwärmen. Das habe ich leider versäumt und musste einen Teil des Lachses von den Wänden der Mikrowelle entfernen.
                  Grundsatz: Alle Speisen beim Erwärmen abdecken.


                    Tipp der Woche KW 26: Ein Fleck im Teppich? – Kein Grund zur Panik

                    Es geht schneller als man denkt. Das Rotwein-Glas kippt um, man will nur mal kurz mit den Schuhen vom Garten durch das Wohnzimmer laufen, ein Stück Schokolade fällt unbemerkt herunter und schmilzt – und schon ist das Malheur passiert: Auf dem Teppich befindet sich ein nicht zu übersehender, unschöner Fleck. Nun ist guter Rat teuer, doch häufig kann man sich mit relativ einfachen Tricks und Kniffen behelfen: ...


                      Spitzwegerich bei Insektenstichen

                      Jetzt ist wieder die Zeit der lästigen Mücken- und Bremsenstiche. Bei Insektenstichen bewährt hat sich ein altes Hausmittel aus Omas Zeiten.
                      Nehmen Sie ein Spitzwegerichblatt und zerdrücken Sie es leicht im Mörser, damit der Blattsaft leichter austritt.
                      Dann legen Sie das zerquetschte Blatt direkt auf den Stich.
                      Der Juckreiz verschwindet sehr schnell – und die Schwellung geht zurück.


                        Tipp der Woche KW 25: Tipps zur Linderung von Symptomen bei Reizdarmsyndrom

                        Allein in Deutschland leiden bis zu 7 Mio. Menschen an einem sogenannten Reizdarm-syndrom. Typische Symptome sind Bauchkrämpfe, Verstopfung, Übelkeit und Blähungen. Die Ursachen für die immer wieder auftretenden Beschwerden sind nicht bekannt, eine ursächliche Behandlung ist nicht möglich. Hier ein paar Tipps, die zur Linderung der Beschwerden beitragen können: ...


                          Kleines Münzgeld sparen

                          Ich habe es mir angewöhnt, die kleinen Münzen (1-Cent, 2-Cent und 5-Cent) nach dem einkaufen aus dem Geldbeutel zu nehmen und in eine Spardose zu werfen.
                          So kommt jeden Monat eine kleine Summe für kleine Geschenke zusammen.


                            Tipp der Woche KW 24: Einen verschmutzten Backofen reinigen

                            Einen Backofen zu reinigen kann eine mühsame Aufgabe sein. Meist handelt es sich um Verkrustungen durch eingebrannte Speisereste oder Fett, die sich in der Backröhre als äußerst hartnäckig erweisen. Sie können aber den Aufwand verringern und trotzdem gute Ergebnisse mit einer schonenden Reinigung erzielen.
                            ...


                              Tipp der Woche KW 23: Leichte Übungen am Schreibtisch gegen Verspannungen

                              Wenn man einige Stunden am Schreibtisch verbracht hat wird man meist müde und steif. Mit leichten Übungen zum Strecken und Stärken der Muskeln, die Sie leicht am Schreibtisch machen können, verscheuchen Sie aufkommende Müdigkeit und Steifheit. Versuchen Sie es einmal mit folgenden Übungen: ...


                                Digitale Bilder - Veränderung der Größe der Bilder

                                Für die Bildbearbeitung besonders gut geeignet ist das kostenlose
                                Programm „Zoner 17-Free Studio“ welches man bei Foto Heise
                                kostenlos herunterladen kann.
                                Dort gibt es einen Programmpunkt „Größe ändern“. Man kann damit
                                die digitalen Bilder exakt vergrössern und verkleinern.
                                Die Bilder kann man dann als JPEG Bilder auf den
                                Desktop herunterladen und z.B. für Webseiten in der richtigen Grösse verwenden.


                                  Tipp der Woche KW 22: Das Wasser im Becken läuft schlecht ab

                                  Abflüsse in Spüle, Wachbecken und Duschkabine verstopfen häufig durch Lebensmittelreste oder Haare, die sich leicht mit Fett-, Seifen- und Spülmittelresten verklumpen. Dann ist oft guter Rat teuer, doch mit einer Saugglocke, die zur Grundausrüstung eines jeden Haushalts gehören sollte, lässt sich das Problem oft beheben: ...


                                    Tipp der Woche KW 21: Muskelkrämpfe – was lässt sich zur Vorbeugung tun?

                                    Wenn der Muskel zu zucken beginnt, ist es in der Regel bereits zu spät: Der Muskelkrampf, ist nicht mehr aufzuhalten. Gewöhnlich dauert diese schmerzhafte Muskelkontraktion, die hauptsächlich in den Beinen oder Füßen auftritt, nur wenige Minuten und hört dann von selbst wieder auf. Mit bestimmten Nahrungsmitteln kann man wiederkehrenden Krämpfen aber möglicherweise vorbeugen: ...


                                      Weihrauchbalsam für Gelenke und Muskeln

                                      Wenn Sie unter Muskel- oder Rückenschmerzen, Verspannungen und Gelenkproblemen leiden, dann versuchen Sie einmal Weihrauchbalsam.
                                      Den Balsam gibt es von verschiedenen Anbietern, er enthält die seit dem Altertum bekannten Boswellia-Säuren, die aus dem Harz des Weihrauchbaumes gewonnen werden.
                                      Der Balsam hat eine schmerzlindernde, durchblutungsfördernde Wirkung. Zudem bewirkt der balsamische Duft eine wohltuende Entspannung!


                                        Unkraut ade!

                                        Gartenbesitzer haben meist wenig übrig für Brennnessel, Giersch oder Löwenzahn. Unkraut stört nicht nur optisch, es raubt den anderen Pflanzen Wasser, Licht und Nährstoffe, bremst so deren Wachstum oder verdrängt sie sogar völlig. Deswegen sollte man Unkraut sofort entfernen.
                                        Die umweltfreundlichste Methode ist das Jäten. Am besten nach Regen, wenn der Boden aufgeweicht ist. Dann lassen sich unerwünschte Gewächse sogar ohne Werkzeug leicht aus der Erde ziehen. Ist der Boden trocken, verwendet man eine Gartenkralle, die die Erde auflockert und die Pflanze löst.
                                        Die chemische Keule ist für Menschen, Tiere und andere Pflanzen gefährlich. Greifen Sie bei hartnäckig wiederkehrendem Unkraut lieber zu harmlosen Mitteln wie kochendem Wasser. Durch das Abbrühen wird der Organismus der Pflanze zerstört. Auch Hitze mittels Wasserdampf oder Gasflamme ist ein probates Mittel und lässt sich zielgenau einsetzen. Unkraut zwischen Wegeplatten kann man mit einem Fugenkratzer oder Messer entfernen oder ebenfalls abflammen. DiD


                                          1 ...
                                          zum Shop